Magie

Kalender

Januar 2020
MoDiMiDoFrSaSo
 << < > >>
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Wer ist online?

Mitglied: 0
Besucher: 4

Anzeige

rss Zusammenschlüsse

Archiv

 
30 Jan 2014 - 00:00:27

Über Hexen und Magier

Ich möchte mich in diesem Beitrag mit dem Unterschied zwischen Hexer und Magier nach meinem Verständnis befassen.

Erst neulich hatte ich eine interessante Diskussion in der jemand zu mir meinte, ich wäre kein wirklicher Magier weil ich Bannrituale sämtlicher Art ablehnen würde.
Das kann ich auch so bestätigen und verstehe mich viel eher als Hexer.
Allerdings möchte ich auf diese Unterschiede gerne etwas genauer eingehen.

Zunächst ergibt sich hier die Schwierigkeit das solche Begrffe nicht exakt abzustecken liegt.
Das liegt daran dass Magie als Aberglaube gilt, wodurch es keine offiziellen und abgrenzenden Differenzierungen ihrer jeweiligen Berreiche gibt.
Ich möchte jedoch mein eigenes Verständnis zum tragen kommen lassen, um diese Berreiche eigenständig zu sortieren.

Magier
Ein Magier folgt der tradition bestimmter Einweihungswege und oder prägt diese selbst aus.
Er ist bemüht um ein systematisches Verständnis der Wirkweisen der Magie und versucht seine Experimente zu Analysieren um durch diese Erkenntnise an Kontrolle zu gewinnen.
Die Magie ist seinem Verständnis nach am ehesten als Wissenschaft zu betrachten.
Seine Motive entspringen dem eigenen Willen und der moralischen Vorstellung, ob nun konstant oder veränderlich. Er versucht seinen Willen durch Magie zu manifestieren und fühlt sich zu einem gewissen Maß dafür Verantwortlich die kosmische Ordnung zu ergründen und nach eigenen Kräften umzusetzen.

Chaosmagier
Chaosmagie ist ein sehr modischer Begriff, dessen eigentliche Bedeutung oftmals unverstanden bleibt. Oftmals nennen sich all jene Chaosmagier, die keinerlei Ideologie befolgen. Allerdings ist dies nicht korrekt, denn ein Chaosmagier ist nicht antiideologisch, sondern verwendet vielmehr eine Synthese verschiedener Systeme.
Er betrachtet magische traditionen oftmals als Fraktale die er versucht in einen gemeinsamen Kontext zu setzen um daraus ein Metasystem heranzubilden.
Oftmals versucht er eine Art Universalsprache magischer Systeme zu ergründen und diese für sich selbst auszuweiten. Er bedient sich bewusst verschiedener Paradigmen, deren Essenzen er zu vermengen versucht. Magie hat für ihn oftmals keine strikte Orientierung sondern kennt in den jeweiligen Ausprägungen vielmehr einen spezifischen Schwerpunkt.
Er betrachtet die die Magie oftmals als Instrument und Methode.

Hexer
Hexe und Hexer sind heutzutage leider Begriffe die oftmals nur noch an die Wiccatradition gebunden verstanden werden. Das ist so jedoch nicht korrekt, denn eigentliches Hexentum, ist eigentlich etwas intuitives. Somit ist die Wiccatradition im eigentlichen Sinn eher ein Sonderfall als eine Regelerscheinung. Hexentum an sich hat jedoch keine formale Natur.
Der Hexer pfleg einen intuitiven Umgang mit der Magie, die er als seine eigene Natur begreift. Für ihn ist sie etwas Lebendiges und kennt kein Reglement.
Er folgt weder Motiven noch einer Betrachtung sondern begreift die Magie und sich selbst als einen ewigen Wandel der Lebendigkeit und betreibt das was man als chaotische Magie bezeichnen könnte.

Mystiker
Mystiker sind im weitesten Sinn eine passive Form des Magiers, der nach Verständnis der kosmischen Gesetzmäßigkeiten sucht, ohne sich auf den eigenen Willen zu fokusieren.
Die Magie begreifen sie am ehesten als ein Antwortenmodell der verborgenen Gesetzmäßigkeit.

-----------------------------
Dies sind die Unterschiedungen wie ich sie verstehe. Ich möchte jedoch betonen dass es auf sämtlichen Berreichen nahezu ausschliesslich zu Überschneidungen kommt.
So kann ein Magier ebenso einen intuitiven Umgang pflegen, wie ein Hexer einen Intellekt-affinen Umgang pflegen kann. Ich glaube hier nicht an eine richtige oder falsche Ausprägung, als viel mehr an die Suche nach der Entsprechung der eigenen Wesensart.
Oftmals kommen diese sehr unterschiedlichen Philosophien zu ähnlichen oder identischen Schlussfolgerungen und sie sollten sich weniger in einem Wettstreit wiedefinden, als sich als gegenseitigen Ausgleich zu begreifen.
Prädator · 207 mal angesehen · 0 Kommentare
Kategorien: Philosophie, Magie Allgemein
Schlüsselwörter (Tags): Schlüsselwörter (Tags) Chaosmagier Schlüsselwörter (Tags) Hexer Schlüsselwörter (Tags) Magie Schlüsselwörter (Tags) Magier Schlüsselwörter (Tags) Mystiker
Diesen Eintrag verbreiten durch: del.icio.us · Digg · Furl · Google · Scuttle · Yahoo · 

Permanenter Link zum ganzen Eintrag

http://magie.blogieren.de/Magie-Blog-b1/Uber-Hexen-und-Magier-b1-p18.htm

Kommentare

Bisher keine Kommentar für diesen Eintrag...


Einen Kommentar verfassen

Status der neuen Kommentare: Veröffentlicht





Ihre URL wird angezeigt.


Bitte geben Sie den Code ein, den Sie in den Bildern sehen


Kommentar

Optionen
   (Name, e-Mail und URL als Cookie speichern.)